Immer mehr Menschen setzen auf Wasserfilter

Um die Beschaffenheit des Wassers zu verbessern, werden sogenannte Wasserfilter benutzt.
Doch was bedeudet "Verbesserung der Beschaffung"? Damit ist die Entfernung und Reduzierung von unerwünschten Substanzen und/oder Partikel, die sich im Wasser gelöst haben, gemeint. Ein unabhängiger Test von Starkfilters.com zeigt, dass Wasserfilter immer breiter in der Gesellschaft eingesetzt werden.



Offene Filter

Für den Haushalt sind mittlerweile "offene Filtersysteme" etabliert, die einem Getränkekrug ähneln. Diese werden mit Leitungswasser gefüllt und geben beim Ausgießen gefiltertes Wasser zurück.

Was zu Beachten gilt, ist die Verwendung für kleinere Wassermenge. Kannenfilter sind für die Herstellung von Tee- und Kaffeewasser konzipiert.

Dazu muss gesagt werden, dass diese Kannenfilter aufgrund ihres leichten Aufbaus sehr eingeschränkt. Aus diesem Grund werden keine genauen Zahlen zur Entfernung, bzw. Reduzierung der Schadstoffe veröffentlicht.
Durch den einfachen Bau der Filter besteht die Gefahr der Bakterienansammlung in den Filterkartuschen und Kannen, die nicht regelmäßig gesäubert werden.

Wie funktioniert die Filterung?

Das Leitungswasser wird in die obere Kammer gefüllt, sodass es durch den Filter sicken kann. Bei diesem Verfahren reduziert der eingebaute Ionenaustauscher die Härtebildner. Schwermetalle wie Blei oder Kupfer können jedoch nur bedingt reduziert werden.

Lagerung

Das gefilterte Wasser sollte auf keinen Fall länger als zwei Tage in der Filterkanne gelagert werden. Ist eine kurzzeite Lagerung geplant, so ist diese in sonnigen oder warmen Orten nicht zu empfehlen.

Untertisch-Filter

Des Weiteren ist es möglich, fest installierte Filter im Haushalt einzubauen. Das gefilterte Wasser kann über einen individuellen Wasserhahn bezogen werden.

Auch hier ist zu beachten, dass die Durchflussmenge gering gehalten ist und eher für den Konsum zu gebrauchen ist.

Fazit

Um die Funktionen des Filters zu maximieren, ist eine regelmäßige Säuberung des Trichters, des Deckels und der Kanne zu erwarten.
Heißes oder kochendes Wasser sollte auf keinen Fall gefiltert werden, da dadurch Schadstoffe in das gefilterte Wasser gelangen.

Unterm Strich ist auf jeden Fall zu sagen, dass Wasserfilter für den Haushalt auf keinen Fall dazu geeignet sind, "normales" Trinkwasser zuzubereiten.

Kontakt

Filtertest und Wissen
Neue Kranstraße 22
74221 Münden

© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode